Sprache 

Botschaften von Medjugorje enthalten 'festen'

Total found: 6
Diese Erscheinung war unerwartet. Ivan betete zu Hause. Danach bereitete er sich vor, in die Kirche zu gehen. Plötzlich erschien ihm die Muttergottes und forderte ihn auf, folgende Botschaft weiterzugeben:
Ich möchte, daß die Menschen in diesen Tagen mit mir beten, und das in möglichst großer Anzahl, daß sie mittwochs und freitags streng fasten; daß sie jeden Tag wenigstens den Rosenkranz beten: die freudenreichen, schmerzhaften und glorreichen Geheimnisse . . .
Die Muttergottes verlangte von uns, diese Botschaft festen Willens anzunehmen. Besonders bat sie die Pfarrangehörigen darum und dieGläubigen der Umgebung.
Liebe Kinder! Mit mütterlicher Liebe bitte ich euch, liebt einander. In euren Herzen möge es so sein, wie es mein Sohn von Anfang an gewünscht hat: an erster Stelle die Liebe zum himmlischen Vater und zu unserem Nächsten - weit über allem Irdischen. Meine lieben Kinder, erkennt ihr denn nicht die Zeichen der Zeit? Erkennt ihr denn nicht, dass all dies um euch herum, alles was geschieht, geschieht, weil es keine Liebe gibt? Begreift, dass die Rettung in den wahren Werten liegt. Nehmt die Macht des himmlischen Vaters an; liebt und achtet Ihn. Geht in den Fussspuren meines Sohnes. Ihr, meine Kinder, meine lieben Apostel, ihr versammelt euch immer von neuem um mich herum, weil ihr durstig seid. Ihr seid durstig nach Frieden, Liebe und Glück. Trinkt aus meinen Händen. Meine Hände reichen euch meinen Sohn, der die Quelle reinen Wassers ist. Er wird euren Glauben wieder beleben und eure Herzen reinigen, weil mein Sohn reine Herzen liebt, und reine Herzen meinen Sohn lieben. Nur reine Herzen sind demütig und haben einen festen Glauben. Solche Herzen wünsche ich von euch, meine Kinder. Mein Sohn hat mir gesagt, dass ich die Mutter der ganzen Welt bin. Euch, die ihr mich als solche annehmt, bitte ich, dass ihr mir mit eurem Leben, Gebet und Opfer helft, dass mich alle meine Kinder als Mutter annehmen, damit ich sie zur Quelle des reinen Wassers führen kann. Ich danke euch. - Meine lieben Kinder, während euch eure Hirten mit ihren gesegneten Händen den Leib meines Sohnes reichen, dankt immer im Herzen meinem Sohn für das Opfer und für die Hirten, die Er euch immer von neuem gibt.
Liebe Kinder! Ihr seid meine Stärke, ihr meine Apostel, die ihr durch eure Liebe, Demut und stilles Gebet es möglich macht, dass mein Sohn kennen gelernt wird. Ihr lebt in mir. Ihr tragt mich in eurem Herzen. Ihr wisst, dass ihr eine Mutter habt, die euch liebt und die gekommen ist, um euch die Liebe zu bringen. Ich schaue euch im himmlischen Vater an - eure Gedanken, eure Schmerzen, eure Leiden - und ich bringe sie meinem Sohn dar. Fürchtet euch nicht, verliert die Hoffnung nicht, weil mein Sohn auf Seine Mutter hört. Seitdem Er geboren wurde, liebt Er, und ich möchte, dass diese Liebe alle meine Kinder kennen lernen, damit jene zu Ihm zurückkehren, die Ihn wegen ihrer Schmerzen und ihres Nichtverstehens verlassen haben, und damit Ihn all jene, die Ihn nie gekannt haben, kennen lernen. Deshalb seid ihr da, meine Apostel, und ich als Mutter mit euch. Betet für die Festigkeit des Glaubens, denn aus dem festen Glauben kommen Liebe und Barmherzigkeit. Durch Liebe und Barmherzigkeit werdet ihr all jenen helfen, denen nicht bewusst ist, dass sie die Finsternis anstelle des Lichtes wählen. Betet für eure Hirten, denn sie sind die Stärke der Kirche, die euch mein Sohn hinterlassen hat. Durch meinen Sohn sind sie die Hirten der Seelen. Ich danke euch.
Liebe Kinder! Ich rufe euch auf, den Glauben an meinen Sohn zu verbreiten - euren Glauben. Ihr, meine Kinder, erleuchtet durch den Heiligen Geist, meine Apostel, übertragt ihn an andere – an jene, die nicht glauben, die nicht wissen, die nicht wissen wollen – aber deshalb müsst ihr viel für die Gabe der Liebe beten, denn die Liebe ist das Zeichen des wahren Glaubens, und ihr werdet Apostel meiner Liebe sein. Die Liebe erweckt immer von neuem den Schmerz und die Freude der Eucharistie, sie erweckt den Schmerz des Leidens meines Sohnes, mit dem Er euch gezeigt hat, was es bedeutet, unermesslich zu lieben; es erweckt die Freude, dass Er euch Seinen Leib und Sein Blut zurückgelassen hat, um euch mit Sich zu nähren und so eins mit euch zu sein. Euch mit Zärtlichkeit anschauend, fühle ich unermessliche Liebe, die mich in meinem Wunsch stärkt, euch zum festen Glauben zu bringen. Der feste Glaube wird euch Freude und Glück auf der Erde geben und letztendlich die Begegnung mit meinem Sohn. Dies ist Sein Wunsch. Deshalb lebt Ihn, lebt die Liebe, lebt das Licht, das euch immer in der Eucharistie erleuchtet. Ich bitte euch, viel für eure Hirten zu beten, zu beten, um so viel Liebe wie möglich für sie zu haben, weil mein Sohn sie euch gegeben hat, damit sie euch mit Seinem Leib nähren und euch lieben lehren. Daher liebt auch ihr sie. Aber, meine Kinder, merkt es euch: die Liebe bedeutet, zu ertragen und zu geben, und niemals, niemals zu richten. Ich danke euch.
Liebe Kinder! Ich habe euch gerufen und rufe euch von neuem auf, meinen Sohn zu erkennen, um die Wahrheit zu erkennen. Ich bin mit euch und ich bete, dass ihr erfolgreich seid. Meine Kinder, ihr müsst viel beten, damit ihr umso mehr Liebe und Geduld habt, damit ihr das Opfer zu ertragen wisst und damit ihr arm im Geiste seid. Mein Sohn ist durch den Heiligen Geist immer bei euch. Seine Kirche wird in jedem Herzen, das Ihn erkennt, geboren. Betet, dass ihr meinen Sohn erkennen könnt, betet, dass eure Seele eins mit Ihm sei. Das ist das Gebet, das ist die Liebe, die andere anzieht und euch zu meinen Aposteln macht. Ich schaue euch mit Liebe, mit mütterlicher Liebe an. Ich kenne euch, ich kenne eure Schmerzen und Traurigkeiten, weil auch ich in Stille gelitten habe. Mein Glaube gab mir Liebe und Hoffnung. Ich wiederhole, die Auferstehung meines Sohnes und meine Aufnahme in den Himmel sind Hoffnung und Liebe für euch. Deshalb, meine Kinder, betet, dass ihr die Wahrheit erkennt, dass ihr einen festen Glauben habt, der euer Herz führen wird und der eure Schmerzen und Leiden in Liebe und Hoffnung zu verwandeln weiß. Ich danke euch.
Liebe Kinder! Mein mütterliches Herz wünscht eure wahrhafte Umkehr und einen festen Glauben, damit ihr Liebe und Frieden für alle, die euch umgeben, verbreiten könnt. Aber, meine Kinder, vergesst nicht, jeder von euch ist eine einzigartige Welt vor dem Himmlischen Vater. Daher erlaubt, dass die unaufhörliche Arbeit des Heiligen Geistes auf euch wirkt. Seid meine geistig reinen Kinder! In der Geistigkeit ist die Schönheit. Alles, was geistig ist, ist lebendig und sehr schön. Vergesst nicht, dass in der Eucharistie, die das Herz des Glaubens ist, mein Sohn immer mit euch ist. Er kommt zu euch und bricht das Brot mit euch, weil Er wegen euch, meine Kinder, gestorben und auferstanden ist und von neuem kommt. Euch sind diese, meine Worte bekannt, denn sie sind die Wahrheit, und die Wahrheit ändert sich nicht. Nur, viele meiner Kinder haben sie vergessen. Meine Kinder, meine Worte sind weder alt noch neu, sie sind ewig. Deshalb rufe ich euch, meine Kinder, dass ihr die Zeichen der Zeit gut betrachtet, dass ihr die „zerbrochenen Kreuze sammelt“ und Apostel der Offenbarung sein mögt. Ich danke euch.
Für Vergleich mit anderen Sprachversion auswählen

 


Wap Home | Aktualisierungen  | Medjugorje  | Botschaften  | Artikel  | Videos[EN]  | Galerie[EN]

Powered by www.medjugorje.ws