Sprache 

Botschaften von Medjugorje enthalten 'mehr'

Total found: 91
Die Seherin Marija fragte am 30. 04. 1984 die Muttergottes: "Liebe Gospa, warum hast Du am Donnerstag keine Botschaft an die Pfarre gegeben?" Darauf antwortete die Gospa am 30. 04. 1984:
Lch will niemanden zu etwas zwingen, was er nicht selbst empfindet und nicht will, wenn ich auch besondere Botschaften für die Pfarre gehabt habe, mit denen ich den Glauben jedes Gläubigen erwecken wollte. Nur eine ganz kleine Anzahl hat die Botschaften vom Donnerstag angenommen. Am Anfang waren es viele, die die Botschaften angenommen haben, aber es ist ihnen wie etwas Alltägliches geworden. Und jetzt, in letzter Zeit, fragen einige aus Neugierde nach der Botschaft und nicht aus Glauben und Frömmigkeit meinem Sohn und mir gegenüber.
Viele Gläubige waren von dieser Botschaft der Muttergottes betroffen. Manche dachten, sie werde keine Botschaften mehr an die Pfarre geben.
Liebe Kinder! Betet morgen abend um den Geist der Wahrheit. Besonders ihr von der Pfarre. Denn ihr braucht den Geist der Wahrheit, damit ihr die Botschaften - so wie sie sind, ohne etwas hinzuzufügen oder wegzunehmen - weitergeben könnt: so, wie ich es gesagt habe. Betet, daß euch der Heilige Geist mit dem Geist des Gebetes erfülle, damit ihr mehr betet. Ich, eure Mutter, sage euch, daß ihr wenig betet. - Danke, daß ihr meinem Ruf gefolgt seid!
Liebe Kinder! Heute bin ich glücklich und danke euch für eure Gebete. Betet in diesen Tagen noch mehr für die Bekehrung der Sünder. - Danke, daß ihr meinem Ruf gefolgt seid!
Betet, betet!
Die Seherin Marija sagt, daß die Muttergottes die Leute, besonders die Jugendlichen, zu mehr Ordnung während der heiligen Messe eingeladen hat.
Liebe Kinder! Tag für Tag habe ich euch zur Erneuerung und zum Gebet in der Pfarre aufgefordert, aber ihr begreift es nicht. Heute fordere ich euch zum letztenmal auf. Jetzt ist die Fastenzeit, und ihr könnt als Pfarre in der Fastenzeit meiner Einladung aus Liebe nachgehen. Wenn ihr das nicht tut, werde ich euch keine Botschaften mehr geben. Gott erlaubt mir das. - Danke, daß ihr meinem Ruf gefolgt seid!
Liebe Kinder! Ich danke euch, daß ihr angefangen habt, mehr in euren Herzen über die Ehre Gottes nachzudenken. Heute ist der Tag, an dem ich vorgehabt habe, euch keine Botschaften mehr zu geben, weil mich einzelne nicht angenommen haben. Doch die Pfarre hat angefangen, sich zu bekehren. Deshalb möchte ich euch Botschaften geben, wie es sie noch nie und nirgendwo in der Geschichte seit dem Beginn der Welt gegeben hat. - Danke, daß ihr meinem Ruf gefolgt seid!
Ivanka Ivankovic-Elez hatte tägliche Erscheinungen vom 24. Juni 1981 bis zum 7. Mai 1985. An diesem Tag hat ihr die Muttergottes gesagt:
Mein liebes Kind, heute ist unsere letzte Begegnung. Sei nicht traurig, denn ich werde an jedem Jahrestag zu dir kommen, außer diesem. Mein liebes Kind, denke nicht, dass du etwas falsch gemacht hättest und dass ich deshalb nicht mehr zu dir kommen würde. Nein, das ist nicht wahr. Die Pläne, die mein Sohn und ich hatten, hast du mit ganzem Herzen angenommen und erfüllt. Sei glücklich, denn ich bin deine Mutter die dich mit ganzen Herzen liebt. Ivanka danke, dass du dem Ruf meines Sohnes geantwortet hast, dass du beharrlich warst, und dafür, dass du Ihm immer nahe gewesen bist, solange Er das von dir verlangt hat. Mein Kind, sag deinen Freunden, dass Mein Sohn und ich ihnen immer beistehen, wenn sie uns suchen oder rufen. Das, was ich dir in diesen Jahren über die Geheimnisse gesagt habe, wirst du noch niemandem sagen, bis ich es dir sage. Ivanka, die Gnaden, die du und deine Brüder erhalten habt, hat bis jetzt noch niemand auf der Welt erhalten!
Die Muttergottes hat ihr das zehnte Geheimnis anvertraut und gesagt, dass sie ihr ganzes Leben lang jährlich eine Erscheinung haben werde, und zwar am 25. Juni, dem Jahrestag der Erscheinungen.
Liebe Kinder! Bis zum Jahrestag lade ich euch ein: Ihr aus der Pfarre betet mehr, und euer Gebet soll ein Zeichen der Hingabe an Gott sein! Liebe Kinder, ich weiß, daß ihr alle müde seid. Nein, ihr könnt euch mir nicht hingeben. Gebt euch mir in diesen Tagen ganz hin. - Danke, daß ihr meinem Ruf gefolgt seid!
Liebe Kinder! Ich danke euch für jedes Opfer, das ihr auf euch genommen habt. Und jetzt bitte ich euch: Bringt jedes Opfer mit Liebe dar. Und ihr, die ihr der Hilfe bedürft, beginnt in Vertrauen zu helfen, und der Herr wird euch immer mehr Vertrauen geben. - Danke, daß ihr meinem Ruf gefolgt seid!
Liebe Kinder! Heute lade ich euch ein, bringt in eure Häuser mehr geweihte Sachen und tragt jeder etwas Geweihtes an euch. Segnet alle Gegenstände, so wird euch der Satan weniger versuchen, weil ihr einen Schild gegen ihn habt. - Danke, daß ihr meinem Ruf gefolgt seid!
Liebe Kinder! Heute möchte ich euch sagen, daß euch Gott Versuchungen schicken will, die ihr durch das Gebet überwinden könnt. Gott versucht euch in der alltäglichen Arbeit. Jetzt betet, daß ihr jeder Versuchung ruhig widersteht. Uberwindet alle Versuchungen, indem ihr euch Gott noch mehr öffnet und in Liebe vor Ihn hintretet! - Danke, daß ihr meinem Ruf gefolgt seid!
Liebe Kinder! Heute danke ich euch für alle Gebete! Betet auch weiterhin immer mehr! So wird der Satan von diesem Ort immer weiter weg sein. Liebe Kinder! Der Plan des Satans ist gescheitert. Betet, daß sich verwirklicht, was Gott in dieser Pfarre plant. Ich danke besonders den Jugendlichen für die Opfer, die sie gebracht haben. - Danke, daß ihr meinem Ruf gefolgt seid!
Liebe Kinder! Alles hat seine Zeit. Heute lade ich euch ein, daß ihr an euren Herzen zu arbeiten beginnt; jetzt sind alle Feldarbeiten beendet. Zur Reinigung ganz verwahrloster Räume nehmt ihr euch Zeit, aber das Herz laßt ihr unbeachtet. Deshalb arbeitet mehr daran, mit Liebe jeden Teil eures Herzens zu reinigen. - Danke, daß ihr meinem Ruf gefolgt seid!
Liebe Kinder! In der Vorbereitung auf Weihnachten lade ich euch ein, daß wir gemeinsam Jesus loben. An diesem Tag übergebe ich euch Jesus auf besondere Weise, und ich lade euch ein, daß wir an diesem Tag Jesus und Seine Geburt lobpreisen. Liebe Kinder, an diesem Tag betet mehr und denkt mehr an Jesus! - Danke, daß ihr meinem Ruf gefolgt seid!
Liebe Kinder! Heute möchte ich euch zur Nächstenliebe aufrufen. Wenn ihr den Nächsten liebt, werdet ihr Jesus mehr erfahren, besonders am Weihnachtstag. Gott wird euch mit reichen Gaben beschenken, wenn ihr euch Ihm hingebt ! Am Weihnachtstag möchte ich auf besondere Weise meinen mütterlichen Segen den Müttern erteilen, und allen anderen wird Jesus Seinen Segen erteilen. - Danke, daß ihr meinem Ruf gefolgt seid!
Liebe Kinder! Ich rufe euch auf, mit euren Gebeten Jesus, dem Herrn, in der Verwirklichung aller Pläne, die Er hier durchführt, zu helfen. Bringt auch Jesus, dem Herrn, eure Opfer dar, damit sich alles verwirklicht, wie Er es geplant hat und der Satan nichts mehr tun kann. - Danke, daß ihr meinem Ruf gefolgt seid!
Liebe Kinder! Auch heute rufe ich euch auf, euch Gott mehr zu öffnen, damit Er durch euch wirken kann. So weit ihr euch öffnet, so viele Früchte werdet ihr empfangen. Ich möchte euch von neuem zum Gebet aufrufen! - Danke, daß ihr meinem Ruf gefolgt seid!
Liebe Kinder! In diesen Tagen erlaubt mir mein Herr, für euch noch mehr Gnaden zu erbeten. Daher möchte ich euch von neuem zum Gebet anspornen, liebe Kinder. Betet ohne Unterlaß! So werde ich euch jene Freude geben, die mir der Herr gibt. Liebe Kinder, ich möchte, daß euch mit diesen Gnaden eure Leiden zur Freude werden. Ich bin eure Mutter und möchte euch helfen. - Danke, daß ihr meinem Ruf gefolgt seid!
Liebe Kinder! Heute lade ich euch alle zum Gebet ein. Ohne Gebet, liebe Kinder, könnt ihr weder Gott noch mich fühlen noch die Gnaden, die ich euch gebe. Deshalb rufe ich euch auf, daß ihr den Tag immer mit Gebet beginnt und mit Gebet beendet. Liebe Kinder, ich möchte euch von Tag zu Tag mehr ins Gebet führen. Ihr könnt aber nicht wachsen, weil ihr nicht wollt. Ich lade euch ein, liebe Kinder, dem Gebet den ersten Platz zu geben. - Danke, daß ihr meinem Ruf gefolgt seid!
Liebe Kinder! Ich lade euch ein, daß euer Gebet die Freude der Begegnung mit dem Herrn sei. Ich kann euch nicht führen, solange ihr nicht selbst die Freude im Gebet verspürt. Ich möchte euch gerne Tag für Tag immer mehr im Gebet führen, jedoch will ich euch nicht zwingen. - Danke, daß ihr meinem Ruf gefolgt seid!
Für Vergleich mit anderen Sprachversion auswählen

 


Wap Home | Aktualisierungen  | Medjugorje  | Botschaften  | Artikel  | Videos[EN]  | Galerie[EN]

Powered by www.medjugorje.ws